a rainbow filled the sky.

Traurig sein, hat keinen Sinn,
die Sonne scheint auch weiterhin.
Das ist ja grad die Schweinerei
,
die Sonne scheint als waere nix dabei...

 

Wir schreiben den 12. März 2009, ich bin schon wieder fast 3 Wochen in Schottland, nicht England! Und es ist schon einen Monat her, dass ich in Deutschland war! Die Zeit rast unglaublich!

Ich sitze grad im Internetcafe und stelle meinen fast vollständig vorgeschriebenen Block ins Internet um Geld zu sparen! Sorry übrigens, dass es so lange gedauert hat! konnt mich ewig nicht aufraffen! Ich weiß viele brennen darauf zu erfahren, was ich alles so erlebt habe in der zeit…hier kommt es also:

Umzug am 20.2.: verlief alles soweit nach Plan! Habe Bus geschafft und letzten Fensterplatz überhaupt ergattern können! Der Bus war gerammelt voll! Dh ich konnte mich nicht mal über 2 Sitze lang machen und musste, in einer äußerst unangenehmen Position, eingequetscht neben einem lauthals schnarchenden Mann versuchen irgendwie Schlaf zu finden! Was aufgrund meiner Erschöpfung vom Herumschleppen meines ganzen Gepäckes letztendlich auch irgendwie funktionierte.

Also echt mal, ich bin zum Backpacken und Traveln einfach nicht geboren! Ich muss viel zu viel Zeug mit mir rumschleppen, was ich als „lebensnotwendig“ betrachte… Wie können Menschen monatelang nur mit dem Inhalten eines einzigen Rucksackes leben? Ist für mich echt unerklärlich! :D

Bin letztendlich mit meinem großen Rollkoffer und 5 weiteren kleinen Taschen (inklusive Schlafsack) losgezogen! Fragt mich nicht wie ich das angestellt habe das alles fortzubekommen, aber es ging irgendwie. Auch wenn ich unter der Last fast zusammengeklappt bin und mir tagelang danach noch alles wehtat: ich habs geschafft!

So dann Samstag früh gegen halb 8 in Edinburgh angekommen! Kann euch gar nicht sagen, wie sehr ich mich auf ne Dusche und mein Bett gefreut habe! Aber als ichs dann endlich ins Hostel geschafft hatte, wurde mir gesagt, dass ich nicht vor 2 einchecken kann…ich dachte das ist ein Scherz…aber hat ja alles nix genützt! Hab also meine Taschen dagelassen und bin nur mit Rucksack losgezogen die Stadt bisschen zu erkunden, auch wenn ich mich kaum noch auf den Beinen halten konnte…aber O MEIN GOTT! Edinburgh ist SO eine schöne Stadt! Man ist innerhalb ner halben h durchs Zentrum gelaufen… Die Burg steht auf nem Berg in der Mitte (übrigens ein verloschenes Vulkan) und ringsum siedeln sich die alten Häuser, in denen im Erdgeschoss zahlreiche Geschäfte sind und in den aderen Etagen die Menschen wohnen! Es gibt riiiesige wunderschöne Parks, deren baldig Farbenvielfalt sich jetzt im Spätwinter nur erahnen lässt. Viel Natur...und das Meer nur ne 15 min Busfahrt entfernt. Dann ist es gar nicht SO kalt hier, die Sonne scheint oft….nur der Starke Wind ist eisig! Hatten hier sogar schon richtigen Sturm. Dann regnet es auch gar nicht so oft hier, wie man vielleicht denkt! Da wir im Osten des Landes sind und sich der Regen meist über Glasgow ausregnet. Dann haben wir hier gleich in der Nähe einen „Highland“- Berg …nur 10 min vom Zentrum entfernt, der sich Arthur Seat nennt! Keine Ahnung wie bekannt der ist! Aber der wird auf jeden Fall bald von mir erklettert!

Aber erstmal weiter in der Geschichte! Ich würde lügen, würde ich sagen, dass ich die 5 oder 6 h die ich zur Verfügung hatte rumgelaufen bin….vielleicht eine...und dann hab ich mich in ein Starbucks gesetzt und erstmal gefrühstückt…und für die dies wissen, Starbucks hat teilweise echt seeehr bequeme Sessel! jedenfalls bin ich dann irgendwann da eingeschlafen...und mir wars echt egal, ob sie alle schauen! Ich war einfach zu kaputt. SO ging die Zeit auch rum! Und ich war dann echt heilfroh endlich in mein Zimmer zu dürfen!

Das Hostel ist echt nicht schlecht! Im Gegensatz zu dem in London echt modern eingerichtet und sauber! Auch wenn ich mir mein Zimmer mit 9 anderen geteilt habe war die Zeit da echt schön!

Ich hatte mir an dem ersten Tag dann gleich noch einen Termin gemacht um ne Wohnung anzuschauen…insgesamt habe ich mir von Samstag bis Freitag 14 oder 15 Flats angeschaut! Dienstag gleich 5 auf einmal! Viel mehr hab ich auch nicht gemacht! Hab täglich meine Besichtigungstermine kreuz und quer in der Stadt abgeklappert und sonst lag ich eigentlich die meiste Zeit im Bett, habe gelesen oder geschlafen! Sehr aktiv, ich weiß!

Naja, jedenfalls war die Entscheidung für die Wohnung gar ne SO einfach! Es gab für mich einige Kriterien, die ich beachten musste! Zum einen war mir wichtig, dass ich relativ nah am Zentrum wohne, weil ich mich dort später um Jobs bewerben wollte um mögliche Buskosten zu sparen und zu laufen! Weil Edinburgh ist echt überschaulich und man kann das meiste zu Fuß erreichen.

Dann war mir wichtig, dass mir mein Zimmer gefällt und es nicht total heruntergekommen und dreckig ist! Und ja, es sollte ein Einzelzimmer sein!
Dann sollte ich auch iwie auf ner Wellenlänge schweben mit meinen Mitbewohnern, weil mit ihnen würde ich ja dann am meisten zu tun haben! und ich hab mich echt schwer getan…aber ich konnte mich nicht dafür entscheiden mit Leuten zusammenzuwohnen, die 10 Jahre älter sind als ich...so freundlich sie aus sein mögen! Aber die Interessen sind einfach zu verschieden...sagen wirs mal so: sie sind mir zu erwachsen!

Und dann musste die Umgebung, in der ich wohne auch für mich angenehm sein….nicht in irgend nem Ghetto, oder so! Hab ich alles gesehen!

Also echt schwer das alles unter einen Hut zu bekommen! Dennoch war gleich die 2 Wohnung, die ich angeschaut habe nahezu perfekt! 20 min vom Zentrum, extrem modern und neu eingerichtet, total schöne Wohngegend und Miete relativ niedrig! Und ich hätte mit nem Schotten und nem Mädel aus Chicago, 3 jahre älter, zusammengelebt! Aber SIE würden sich entscheiden, welchen Bewerber sie nehmen! Und so musste ich auf ihre Antwort warten…und die hat fast ne Woche auf sich warten lassen. Da ich mir ja nicht sicher sein konnte, hab ich in der Zeit alternative Wohnungen angeschaut…aber keine war gut genug! Und ich dachte mir schon, dass sie mich nicht nehmen würden….weil ich noch keinen Job hatte und deshalb die Miete nicht gesichert war, glaub ich…jedenfalls hatten sie mich danach gefragt…Freitag hab ich mir dann die letzte Wohnung angeschaut, die sozusagen meine letzte Hoffnung war! Und gut war schon mal die Lage: erstmal in der Nähe meiner Lieblingswohnung, sprich auch 20 min vom Zentrum und dann direkt neben einem riesigen Park…diese Gebiet nennt sich The Meadows. Dh, dass ich im Sommer nur über die straße gehen muss um mich dann auf ne Decke in die Wiese zu legen! <3

Jedenfalls war die Wohnung ganz ok…zwar alt und bisschen verdreckt, aber Zimmerfenster schaut direkt auf den Park! <3 und sobald mir die anderen abgesagt hatten hab ich mich entschlossen dort einzuziehen. Musste aber noch bis Donnerstag die Woche drauf warten, weil meine Vorgängerin noch ausziehen musste (konnte sich die Wohnung nicht mehr leisten, da Studentin) und hab meine Hostelaufenthalt bis dahin verlängert!

Noch kurz was zu der Wohnung, also ich wohne jetzt mir 3 Irinen zusammen, die alle 24 sind und arbeiten! Ich kannte sie ja nicht, bevor ich hier einzog, weil ich nur meine Zimmervormieterin getroffen habe und hatte deshalb bisschen Angst, dass das irgendwie nicht passt! Aber im Gegenteil! Die sind alle richtige Engel! Total lieb und jeder sorgt sich um jeden! Und sie haben mir auch einige Tipps zur Jobsuche gegeben! Auch wenn wir uns nicht oft sehen…weil 2 von ihnen Grundschullehrer sind, und deshalb vormittags nicht zu hause und ich bin meist Nachmittag unterwegs. Das passt voll! Ich hab mir die richtige Wohnung ausgesucht! =) und ich hab hier auch SO viel platz für meine Klamotten! Da würde die doppelte Menge noch reinpassen! :D und hab auch so genug Platz fuer Gaest! auch wenns im Grossen und Ganzen teurer als meine Wohnung in London ist. Dafuer Einzelzimmer!

Und dann ist die Gegend hier auch nicht ganz so laut wie in London! Da hab ich ja jedes Fußballtor fast hautnah miterlebt!^^ Eigentlich schade, dass ichs nie ins Arsenalstadium geschafft habe…ich hatte Karten für das Italien- Brasilien Spiel vom 10.2. und wollte da mit meiner Ulli hin…aber sie musste ohne mich gehen, weil zu der Zeit war ich ja dann in Deutschland!... eigentlich schade!

So, weiter: ich muss sagen, es war dann doch nicht so einfach für mich aus dem Hostel auszuziehen! ich hatte mich in den 12 Tagen dort mit den ganzen Leute so gut angefreundet, dass sie mir in den Ohren lagen, (und auch jetzt immer noch liegen :D) doch dort zu bleiben weils eh billiger ist und direkt im Zentrum…ich muss auch sagen, dass ich echt drüber nachgedacht habe, weil du hast echt alles vor der Tür! Lernst ständig neue Leute von überall aus der Welt kennen und hast immer jemanden zum quatschen. Aber ich kann es einfach nicht leiden keinen Lagerraum für all meine Sachen, keine Ordnung in meinem ganzen Zeug zu haben…und dort hat ich nur ein winziges Schließfach für Wertsachen! Und dann ists auch ein ständiges Kommen und gehen in dem Zimmer! Weil 10 man usw.

Das Hostel ist relativ klein! Nur 46 Betten, das machts auch um einiges gemütlicher! Ich lag im Zimmer der „Longtermer“ ….das heißt, Leute wohnen für ne länger Zeit, als 1-2 Tage in dem Hostel…viele wohnen dort schon mehrere Monate bis zu über einem Jahr! OK die längste ist ne Oma, die schon seit 15 Jahren dort wohnt! Echt erstaunlich!

Aber ich kann das einfach nicht…ich brauch auch iwie meine Privatsphäre…also gönn ich mir den Luxus. Auch wenns um einiges teurer ist als Hostel und ich dann noch 40 Pfund Steuern im Monat dazuzahlen muss, die mir im Hostel erspart geblieben wären. Das ists mir alles Wert. Auch wenn hier schon wieder die Gefahr der Isolierung meinerseits besteht…aber mal sehen wie ich über die Zeit damit klar komme!

Die Leute im Longterm-zimmer arbeiten alle hier irgendwo…meistens in Pups oder Hotels….insgesamt gibt’s im hostel um die 20- 25 Leute, die länger da bleiben, dass macht das ganze auch irgendwie zu ner riesigen WG, und die Leute verbringen ihre freie Zeit gemeinsam. Außerdem sind sie alle so ziemlich im gleichen Alter und sie Longtermer kommen größtenteils aus Australien, Neuseeland und Kanada…und Deutschland!

Denn ironischerweise lagen in meinem Zimmer auch 2 Deutsche Mädels, die genauso alt wie ich sind, letztes Jahr Abi gemacht haben und jetzt fürn paar Monate Worken und Traveln...aber eben in Edinburgh angefangen haben und sich jetzt hier nicht mehr losreißen können! Die eine ist aus Hannover und die andere aus Berlin und wir haben uns auf Anhieb super verstanden! Das ist so komisch, weil in London treffe ich die ganze Zeit niemanden, der das gleiche macht wie ich und hier ausgerechnet 2 Deutsche! =)

dann ist es doch wiederum gut, dass ich nicht im Hostel wohne, weil sonst red ich wieder nur Deutsch! obwohl ich eigentlich fast täglich im hostel bin und mit ihnen und den anderen die Abende verbringe…

Dienstag haben wir Mädels- und Filmeabend bei mir gemacht! Und Gestern sind wir mir der halben Hostelbesetzung mit nem gebuchten Bus nach Glasgow gefahren zu nem Konzert von ner Band aus Edinburgh, die irgendwie ne gute Beziehung zum Hostel haben, dh. kostenloser Eintritt!

Und es war fast wie ne Klassenfahrt… alle sind sie gut drauf, weil zum Größtenteil betrunken! jeder kennt jeden und…es mach einfach reisigen Spaß!
Konzert war auch richtig gut! Rock!
sowas fehlt mir hier echt! Konzerte!

Aber ich war danach echt totmüde und hab mich extrem auf mein Bett gefreut!

So, jetzt noch kurz zu meinem anderen „Problemchen“: der Jobsuche. Also nachdem ich mich in meiner ersten Woche ausschließlich um eine Wohnung gekümmert habe hab ich in meiner 2. Woche wie irre meine Lebensläufe verteilt. Naja, so irre auch nicht! War bisschen faul und bin vielleicht täglich höchstens 1-2 h draußen rumgelaufen! Und den Rest des Tages hab ich vergammelt! Ich weiß, nicht grade vorbildlich! Ausserdem hab ich immer noch Probleme damit einfach in die Geschaefte reinzuspazieren und ihnen einfach so meinen CV in die Hand zu druecken! Irgendwie unhoeflich!

Ausserdem hab ich mir ausgerechnet, dass mein gespartes Geld locker für die Miete und Nahrung der verbleibenden 5 Monate reichen würde…ohne weitere große Ausgaben…aber es würde reichen! Und wenn man da den Druck, Geld zu verdienen nicht hat, lässt mans eben bisschen schleifen, bzw. bewirbt sich nur da, wo man auch wirklich arbeiten möchte und nimmt keine Notfalllösungen…wobei ich die am Ende auch in Erwägung gezogen habe!

Jedenfalls hab ich mich überwiegend in Hotels und später auch Pups beworben (war sogar im Hilton :D)und natürlich ist mir schnell klar geworden, dass das mit dem „nie wieder Kellnern“ wohl nix wird, weil das im Grunde meine einzige Qualifikation ist, die ich habe! Und natürlich, habe ich mich nicht gescheut die Beurteilung vom Bierhaus an meinen CV mit ranzuhängen…weil dieser überschlägt sich geradezu vor Lob, acuh wenns teilweise n bisschen uebertrieben ist …aber wenn man schon mal so was hat sollte mans doch auch für einen zukünftigen Job nutzen, oder nicht!?

Aber schnell hast sich für mich rausgestellt, dass es zZ echt nicht leicht ist an nen Job zu kommen, weil sie einfach keinen Arbeitskräftebedarf haben…liegt an der Saison…sind einfach kaum Touristen da zZ. Hab ich auch in London gemerkt…da hat mich sogar meine Organisation angeschrieben, ob mein Arbeitgeber nicht noch Plätze freihat, weil niemand mehr einen Job findet…ist also echte Flaute! Liegt aber wahrscheinlich auch immer noch an der Wirtschaftskrise! Gesa, meine Hannoverin ist Mitte Oktober erst gekommen! Dann als die Wirtschaftskrise erst losging! Es hat über einen Monat gedauert, bevor sie hier einen Job hatte! Die Deutschen arbeiten beide in einem Hotel und zZ werden ihnen auch arg die Schichten gekürzt, weil sie einfach niemanden brauchen! Beide haben diese Woche keine einzige Schicht bekommen… das lässt mich nicht gerade hoffen…und viele, bei denen ich meinen CV gelassen habe haben gleich gesagt, das sie im Moment niemanden suchen „vielleicht später“…

Bis Sonntag hatte ich jedenfalls bestimmt um die 25 CVs verteilt und dann schon wieder neue Kopien gemacht…die haette ich aber gar nicht gebraucht weil mich Montag ganz unverhofft ein Anruf ereilte von nem Hotel in dem ich mich beworben habe, welches noch ein kleines Hotel bisschen am Stadtrand hat…und die brauchen noch Barstaff und Kellnerinnen…was sagt man dazu!

OK, abgesehen davon, dass ich UNBEDINGT im Zentrum arbeiten wollte, ist das doch nciht schlecht!"

Und wenn man bedenkt, dass ich graden mal n bisschen laenger als ne Woche gesucht habe…nicht schlecht, oder? Ich glabe meine gute Beurteilung hat mir da echt Vorteile verschafft!

Heute hatte ich erstmal so ne Art „interview“ sprich Vorstellungsgesräch da, welches sich als eigentliches "Einstellungsgespreaech" entpuppte. Man teiltemir mit, dass ich 5 Tage in der Woche zum Mindestlohn arbeiten werde. Das Hotel ist echt suess! Und klar, ich verdiene zwar dsa gleiche wie im Bierhaus, aber das Trinkgeld wird sich am Ende des Monates geteilt!

O man, ich bin voll happy! Montag um 11 werd ich eingewiesen! SO toll! jetzt ist alles gut! Die Jobsuche hatte mich dann schon wieder teierisch angekotzt! Sowas belastet echt! War dann eben auch noch schnell ne schwarze Hose und ne Bluse kaufen, die ich brauche zum arbeiten!

Haette eigenllich auch schon morgen anfangen koennen mit arbeiten! Aber ich dachte mir letzte Woche noch so, dass ich solange ich keinen Job habe ja noch reisen kann und hab ich ne 3-Tagestour durch Schottland gebucht, die Loch Ness, die Hightlands und die Isle of Skye mitnimmt...mit 2 Uebernachtungen in nem Hostel! Gut das haut meine Plaene ein bisschen durcheindander udn ich hab auch etwas ueberlegen muessen. Aber erstmal ist so ne Tour jetzt noch preiswerter als im Sommer, dann hat man da nen Reisefuehrer, der echt gur ueber alles Bescheid weiss! Sowas wuerde man alleine nie erfahren und ausserdem kann man sich hier erst im Alter von 25 n Auto mieten...und wer weiss, ob ich dann ueberhaupt irgendwann mal aus Edinburgh rausgekommen waere!?

gut, ich fahre auch alleine. weil meine Deutschen Maedels die Tour schon gemacht haben...aber ich werd im Bus sicherlich jemanden kennenlernen, mit dem ich mich unterhalten kann! Das wird schon! Morgen gehts ganz frueh los und ich freu mich schon riesig drauf!! Und Sonntag abend komm ich dann wieder!


Und Montag dann arbeiten! Alles laeuft bestens!! So jetzt mach ich erstmal Schluss hier! koennt noch ewig weiterphillosophieren! Aber das hat auch noch in nem spaeteren Block platz!

Fuehlt euch alle erstmal ordentlihc gegruesst und umarmt von mir! Bis spaeter!

Kuesschen, Marie

12.3.09 19:25
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen